Spielbericht


SV Neunkirchen-Steinborn
3 : 0

SG Hillesheim
Aufstellung SV Neunkirchen-Steinborn:
Schneider - Crump - Weber - Diederichs - Rasskasow - Blass - Jardin - Nebeler - Emmerichs - Bauer - Bauer
Aufstellung SG Hillesheim:
unbekannt
Auswechselbank SV Neunkirchen-Steinborn:
Kaczmarczyk, Kutscheid, Meyer, Ueckermann, Sungen
Auswechselbank SG Hillesheim:
unbekannt
Trainer SV Neunkirchen-Steinborn:
Kurt Diederichs
Trainer SG Hillesheim:
unbekannt
Torschützen SV Neunkirchen-Steinborn:
2. Ivan Rasskasow 1:0
30. Ivan Rasskasow (Elfmeter) 2:0
90. Ivan Rasskasow 3:0
Torschützen SG Hillesheim:
-
Wechsel SV Neunkirchen-Steinborn:
-
Wechsel SG Hillesheim:
-

Premiere: Tabellenführer der A-Klasse!

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt und mit dem ersten Auswärtsdreier seit über einer Saison im Rücken ging es im Spiel gegen die SG aus Hillesheim darum, den Saisonstart erfolgreich fortzuführen.

Der Gegner aus Hillesheim stand – wie erwartet – von Beginn an sehr tief und lauerte über die schnellen Offensivspieler auf Konter. Der SVN ließ sich davon jedoch in keiner Weise beeindrucken und bereits in der 2. Minute konnte sich Ivan (Vorarbeit von Markus Bauer über die rechte Seite) erstmals in dieser Saison in die Torjägerliste eintragen.

In der Folge hatte der SVN das Spiel sehr gut im Griff und die Zusammenarbeit zwischen Viererkette und Torwart klappte hervorragend. Lediglich über eigene Fehler im Aufbauspiel kam die SG überhaupt zu Chancen, von denen aber keine wirklich gefährlich wurde.

In der 30. Minute wurde Markus dann im gegnerischen Strafraum vom Torhüter als letztem Mann gefoult. Der insgesamt sehr souveräne Schiedsrichter verzichtete – wohl zu Recht - auf die Doppelbestrafung und beließ es bei Gelb und Strafstoß, den Ivan zum 2:0 verwandelte.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Da der SVN es verpasste das vorentscheidende 3:0 nachzulegen und die SG aus Hillesheim weiterhin an ihre Chance glaubte einen Punkt zu entführen, blieb das Spiel jedoch spannend. Sei es ein guter Abschluss von Markus oder ein wunderschöner Freistoß von Fabi, die Latte verhinderte zweimal die Vorentscheidung. Weitere Torchancen wurden auch nicht genutzt, da immer ein Bein des Gegners dazwischen war oder der Angriff zu umständlich zu Ende gespielt wurde.

Mit Mario, Max und Alex kamen dann 20 Minuten vor Ende drei frische Spieler um die 3 Punkte zu sichern und bestenfalls noch einmal nachzulegen. Es dauerte jedoch bis zur 92. Minute bis Ivan nach Pass von Max alleine auf den Torhüter zulief und seinen Dreierpack schnürte. Dies war gleichzeitig der Schlusspunkt in einem guten und defensiv stabilen A-Klasse Spiel des SVN.

Dieser dritte Sieg beschert dem SVN den besten Saisonstart in der A-Klasse und da die SG BOB in Lambertsberg nicht über ein 1:1 hinauskam sind wir mit 9 Punkten alleiniger Tabellenführer!

Nächste Woche geht es dann darum im Topspiel bei der SG BOB erstmals gegen eine der favorisierten Mannschaften dieses Jahres zu bestehen. Dort wird eine bessere Chancenverwertung nötig sein, da nicht davon ausgegangen werden kann, dass man sich bei den robusten Verteidigern von Oberweis viele Torchancen erspielen wird. Zudem müssen die wenigen Fehler im Aufbauspiel möglichst ganz abgestellt werden um keine unnötigen Chancen zuzulassen.

Wenn wir jedoch mit der wohlverdienten breiten Brust dort antreten, die Defensive stabil halten und vor dem Tor den Überblick und unsere Mitspieler im Auge behalten, wird die Erfolgsserie auch über das nächste Wochenende hinausgehen.