Spielbericht


SV Neunkirchen-Steinborn
2 : 1

SG Großkampen
Aufstellung SV Neunkirchen-Steinborn:
Schneider - Weber - Kramer - Blass - Kirwel - Emmerichs - Gerhards - Nebeler - Diederichs - Bauer - Bauer
Aufstellung SG Großkampen:
unbekannt
Auswechselbank SV Neunkirchen-Steinborn:
Crump, Kaczmarczyk, Meyer, Schenk, Ueckermann
Auswechselbank SG Großkampen:
unbekannt
Trainer SV Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Trainer SG Großkampen:
unbekannt
Torschützen SV Neunkirchen-Steinborn:
-
Torschützen SG Großkampen:
-
Wechsel SV Neunkirchen-Steinborn:
-
Wechsel SG Großkampen:
-

Spät gestartete Aufholjagd

Im Heimspiel gegen die SG aus Großkampen war unser Kader wieder angewachsen, Celli und Alex waren aus dem Urlaub zurück, Henry hatte seine Rotsperre abgesessen und unser Kapitän Fabi war nach seinem schweren Zusammenstoß aus dem Lambertsberg-Spiel auch wieder mit an Bord. Gegen die noch sieglosen Großkampener durfte es heute nur das Ziel sein, einen Sieg einzufahren, auch wenn der Tabellenplatz des Gegners sicher nicht die tatsächliche Stärke widerspiegelt. Bereits nach drei Minuten wankte das Unterfangen Heimsieg erstmals: Die Gäste bekamen aus 18 Metern Torentfernung einen Freistoß zugesprochen. Der Flachschuss ging links an der Mauer vorbei ins Eck und Tobi, der bei diesem Freistoß keine gute Figur machte, kam zu spät.  Die komplette erste Hälfte schafften wir es nicht, unser Spiel aufzuziehen. Großkampen war bissiger und gewann deutlich mehr Zweikämpfe als wir. Die Gäste hatten sogar die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, als ein satter Dropkick aus 20 Metern die Latte streifte. Ansonsten blieben beide Teams im Angriff sehr harmlos, sodass es mit dem 0:1 in die Pause ging.

Die zweite Hälfte starteten wir deutlich schwungvoller und trugen unsere Angriffe nun mit viel mehr Tempo vor. Auch die Zweikämpfe wurden jetzt besser angenommen, sodass wir auf den Ausgleich drängten. Vor allem über die rechte Seite konnte Markus sich  nun vermehrt durchsetzen, der letzte Pass in die Mitte fand vorerst allerdings nicht den gewünschten Abnehmer. Nach einem Eckball hatte Thilo eine gute Kopfballchance, setzte den Ball aber knapp über das Tor. In der 75. Minute wurde unser Anrennen belohnt, Markus brach wieder über die rechte Seite durch und legte mit großer Übersicht auf Max zurück, der den Ball technisch gekonnt aus halbrechter Position in die linke Torecke zum 1:1 schoss. Als nur noch zwei Minuten zu spielen waren, wurde Pepe im Strafraum angespielt und ging in den Zweikampf mit einem Verteidiger der Gäste, bei dem beide fielen und der Schiedsrichter ein Trikotziehen des Gegenspielers erkannt hatte. So bot sich Markus kurz vor Spielende die Möglichkeit, uns per Elfmeter zu drei Punkten zu schießen. Das erledigte er mit einem platziert getretenen Elfer souverän. Kurz vor Spielende hatte Pepe noch per Konter die Chance auf 3:1 zu stellen, scheiterte aber mit seinem Schuss aus kurzer Distanz am Torwart. Großkampen kam nicht mehr gefährlich vor unser Tor und es blieb beim 2:1.

Wir lieferten eine schlechte erste Halbzeit ohne das nötige Zweikampfverhalten und ohne Tempo. In den zweiten 45 Minuten präsentierten wir uns formverbessert, ohne allerdings spielerisch zu glänzen. Dennoch erkämpften wir uns den knappen Sieg durch die druckvollere zweite Hälfte. Nächste Woche geht es zum Aufsteiger aus Kalenborn, wo wir uns vornehmen sollten, über die komplette Spielzeit konzentriert zu Werke zu gehen, um etwas Zählbares mit nach Hause nehmen zu können.

es spielten: Schneider – Weber, Kramer (Crump), Kirwel, Blass (Meyer) – Emmerichs, Nebeler (Ueckermann), Diederichs, Gerhards, Bauer Markus – Bauer Marcel