Spielbericht


SV Ulmen II
1 : 2

SV Neunkirchen-Steinborn II
Aufstellung SV Ulmen II:
unbekannt
Aufstellung SV Neunkirchen-Steinborn II:
Krämer - Lange, Müller, Blum, Zender - Heinrichs, Fischer - Schmid, Kees, Sheherban - Wiebe
Auswechselbank SV Ulmen II:
unbekannt
Auswechselbank SV Neunkirchen-Steinborn II:
Clemens, Lenzen, Weiler
Trainer SV Ulmen II:
unbekannt
Trainer SV Neunkirchen-Steinborn II:
Thomas Clemens
Torschützen SV Ulmen II:
-
Torschützen SV Neunkirchen-Steinborn II:
-
Wechsel SV Ulmen II:
-
Wechsel SV Neunkirchen-Steinborn II:
-

Am 4 . Spieltag gastierte das Team von Thomas Clemens und Thomas Caspers beim Tabellenschlusslicht aus Ulmen. Im Vergleich zur Vorwoche standen dem Trainerteam die Spieler Christian Lenzen und Marco Blum wieder zur Verfügung. Urlaubsbedingt fehlten jedoch beide Torhüter, so dass der langzeitpausierende David Krämer zu seinem 1.Einsatz im Seniorenspielbetrieb kam.

Auf dem ungewohnten Geläuf erwies Ulmen sich als erwartet schwerer Gegner. So konnte das Heimteam nach nur wenigen Sekunden mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem langen Einwurf konnte der Ball nicht geklärt werden und ein Nachschuss von der Strafraumgrenze schlug im unteren Eck ein.

Im Anschluss versuchte der SVN sein Spiel aufzuziehen und hatte mit Abstand die größeren Spielanteile. Im Offensivspiel merkte man der Mannschaft mehrfach die Probleme mit dem ungewohnten Untergrund an. Es wurde häufig zu kompliziert gespielt und es versprangen einige Bälle. Obwohl die Mannschaft das Spiel jederzeit in der eigenen Hand hatte, wurden zu wenige Torchancen herausgespielt. Trotz mehrfachen Zeitspiels packte der Schiri lediglich 3 Minuten oben drauf. So ging es mit dem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit änderte sich nichts an den Spielanteilen. Der SVN nahm das Spiel in die Hand und Ulmen versuchte Kontermöglichkeiten über ihren großgewachsenen Stürmer einzuleiten. In der 56. Minute versuchte das Trainerteam weiteren Offensivschwung ins Spiel zu bringen und ersetzte den defensiven Sebi Heinrichs durch den Angreifer Christian Lenzen. In der 64. Minute wurden die Bemühungen dann belohnt und Jürgen Zender konnte nach einer Ping-Pong-Einlage im 16er zum verdienten 1:1 ausgleichen. Im Anschluss versuchte der Ulmener Trainer den Punkt über die Zeit zu bringen und bat den Schiri zum wiederholten Mal, bei 20 Grad, um eine Trinkpause. Als Jürgen Zender seinen Unmut darüber äußerte, wurde er mit der gelben Karte verwarnt. In der 78. Minute wurde Joni Wiebe durch Thomas Clemens ersetzt. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite konnte Tilo Schmid die Flanke mit der Brust verarbeiten und zum 2:1 verwandeln. Durch einen individuellen Fehler kam Ulmen in der Schlussphase noch zu einer hochkarätigen Ausgleichschance. Kurz vor Schluss konnte ein Ulmener Spieler seinen Frust nicht verbergen und sein Nachtreten wurde mit der roten Rate geahndet.

Zusammenfassend ist das Spiel als verdienter Arbeitssieg einzuordnen und es kann der 3. Tabellenplatz eingenommen werden.

Im anstehenden Derby gegen Kirchweiler muss wieder alles in die Waagschale geworfen werden um weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

M. Blum

 

Aufstellung: Krämer – Lange, Müller, Blum, Zender – Heinrichs (56. Lenzen), Fischer – Schmid, Kees (78. Weiler), Sheherban – Wiebe (78. Clemens)