Spielbericht


TuS Daun
0 : 4

JSG Neunkirchen-Steinborn
Aufstellung TuS Daun:
unbekannt
Aufstellung JSG Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Auswechselbank TuS Daun:
unbekannt
Auswechselbank JSG Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Trainer TuS Daun:
unbekannt
Trainer JSG Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Torschützen TuS Daun:
-
Torschützen JSG Neunkirchen-Steinborn:
-
Wechsel TuS Daun:
-
Wechsel JSG Neunkirchen-Steinborn:
-

Auswärtssieg der D-Jugend in Daun zum Abschluss der Hinrunde

Daun: zum Abschluss der Hinrunde musste die D-Jugend zum Tabellendritten TuS Daun I in die Kreisstadt reisen. Leider mussten wir auf dem Hartplatz ran, da der Rasen im Stadion gesperrt war. Dies sorgte auch insbesondere beim Gegner für Unverständnis.

Der Gegner stand von Anfang an tief und versuchte die Räume so eng wie möglich zu machen. So mussten wir den Ball geduldig zirkulieren lassen bis sich Lücken auftaten. Anfangs ergaben sich diese selten, abgesehen von ein paar Fernschussversuchen. In der 12. Min. allerdings spielte Philipp Bauer einen Ball zentral hinten raus, der gegnerische Torwart und ein Abwehrspieler waren sich nicht einig, Enrico Strunk schaltete instinktiv, zog durch und schob den Ball in die kurze Ecke ein. Ein typisches Tor eines Instinkt-Stürmers.
Anschließend das gleiche Spiel wie vorher, Daun machte es eng und wir kontrollierten das Spiel. In dieser Halbzeit hatten wir noch zwei Situationen nachdem wir schnell umschalteten und Henning Klassen jeweils zum 1 gegen 1 gegen den Dauner Torwart auf die Reise schickten. Leider scheiterte er einmal am Keeper und beim anderen Mal legte er den Ball knapp am Tor vorbei. So stand es zur Pause 1:0 für uns.

Für die 2. Halbzeit änderten wir das Spielsystem, um Daun noch früher zu attackieren und unter Druck zu setzen. Dabei kamen wir das ein- oder andere Mal über die linke Seite über Lorenz Wirtz durch und konnten Bälle gefährlich vors Tor bringen. So führte ein Doppelschlag in der 39. und 42. Min zur beruhigenden Führung nachdem Lorenz erst für Leon Stolz, dann wiederrum für Enrico auflegte.
In der 53. Minute erzielte Philipp mit einem satten Schuss einen tollen Treffer. Der Ball sprang von der Unterkante der Latte auf die seitliche Tornetzbefestigungen am Boden und von dort wieder aus dem Tor. Der Schiedsrichter erkannte aber folgerichtig den Treffer an. Unsere Abwehr ließ - zuverlässig wie immer - nur eine richtige Dauner Chance zu, die aber nicht zum Tor führte. Somit blieb es beim 4:0 Auswärtssieg.

Fazit: Achter Sieg im achten Spiel, damit die Quali-Runde gewonnen und sich für die Meisterrunde im nächsten Jahr qualifiziert. Das Torverhältnis von 71:1 spiegelt ganz klar den Grundstein dafür wider: ein bärenstarke Defensive! Dafür ist zwar in erster Linie der Abwehrverbund inklusive Torhüter verantwortlich, aber auch das Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft. Natürlich haben wir in dieser Runde auch viele Treffer erzielt.
Wir freuen uns auf interessante Partien in der Meisterrunde im Frühjahr bei der es gegen 7 weitere Mannschaften um die Kreismeisterschaft des Fußballkreises Eifel geht.
Nächstes Wochenende wollen wir aber noch in die 4. Runde des Rheinlandpokals einziehen, was für eine nicht-überkreisliche Mannschaft schon ein toller Erfolg wäre.
 
Es spielten:
  Lukas Atzor, Philipp Bauer, Kevin Bender, Colin Brück, Henning Klassen, Melvin Kunter, Paul Schneider, Leon Stolz, Enrico Strunk, Ben Thies, Lukas Thönnes, Lorenz Wirtz, Kevin Zwart (Tor)

Tore: Enrico Strunk (2), Philipp Bauer, Leon Stolz

Nächstes Spiel: Sonntag, 20.11.2016, 14:30 Uhr gegen JSG Vordereifel Kürrenberg in Wallenborn (3. Runde RP).