Spielbericht


JSG Neunkirchen-Steinborn
1 : 2

JSG Vordereifel Kürrenberg
Aufstellung JSG Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Aufstellung JSG Vordereifel Kürrenberg:
unbekannt
Auswechselbank JSG Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Auswechselbank JSG Vordereifel Kürrenberg:
unbekannt
Trainer JSG Neunkirchen-Steinborn:
unbekannt
Trainer JSG Vordereifel Kürrenberg:
unbekannt
Torschützen JSG Neunkirchen-Steinborn:
-
Torschützen JSG Vordereifel Kürrenberg:
-
Wechsel JSG Neunkirchen-Steinborn:
-
Wechsel JSG Vordereifel Kürrenberg:
-

Wallenborn: im Rheinland-Pokal mussten wir am heutigen Sonntag bei typischem Novemberwetter auf schwer bespielbaren Platz gegen die JSG Vordereifel Kürrenberg ran.

Trotzdem spielten wir in der ersten Halbzeit einen tollen Fußball, setzen uns immer wieder über die Außen Henning Klassen und Leon Stolz durch und brachten einige gefährliche Bälle nach innen. Leider konnten wir diese nicht verwerten. Einen Ball, den Henning am Torwart vorbeilegte, wurde noch von der Linie gekratzt. Zudem erkannte der Schiedsrichter ein reguläres Tor von Henning nicht an. Nach einer tollen Kombination durch Philipp Bauer und Lorenz Wirtz, legte Lorenz den Ball am Torwart vorbei und Henning, der von hinten kam, schob den Ball über die Linie. Leider entschied der Schiedsrichter nach Zurufen der gegnerischen Trainer auf Abseits.
So kam es, dass Kürrenberg mit seiner zweiten Chance den Spielverlauf auf den Kopf stellte. Der Stürmer umkurvte in der 28. Min. unseren Torwart Kilian Metzgeroth und schob ihn über die Linie. Leider rutschten noch zwei unserer Abwehrspieler am Ball vorbei. Somit gingen wir mit einem 0:1 in die Halbzeitpause obwohl wir vorher mindestens 3:0 führen mussten.

Die zweite Halbzeit begann dann noch unglücklicher. Auf dem schlammigen Rasen rutschte Lukas Thönnes im eigenen Strafraum aus und fiel mit der Hand auf den Ball, so dass der Schiedsrichter auf Elmeter entschied. Diesen verwandelte der Gast sicher zum 0:2.
Anschließend versuchten wir alles, leider war dann nicht mehr viel Fußball, sondern eher Kampf dabei. Der stark einsetztende Regen und die Hektik von außen waren die Gründe. Wir schnürten den Gegner hinten ein. Diese verteidigten aber mit Leidenschaft. Trotzdem gelang in der 46. Minute durch einen tollen Schuss von Lorenz das 1:2.
Anschließend wurde der Druck weiter erhöht, wir schafften es aber nicht den Ball im Tor unterzubringen. Entweder rutschten wir knapp am Ball vorbei oder die gegnerische Abwehr und Torwart brachten noch einen Fuß oder eine Hand an den Ball. Darüber hinaus ließ sich ein gegnerischer Spieler zu einer Unsportlichkeit abseits des Balles gegen Ben Thies hinreißen und holte diesen abseits des Balles von den Beinen. Leider wurde dies von Schiedsrichter nicht erkannt und somit auch nicht bestraft.
Zudem wurde Henning in der letzten Minute der Nachspielzeit von gegnerischen Torwart an den Beinen festgehalten, aber der Schiedsrichter konnte sich auch hier nicht dazu durchringen, den fälligen Strafstoß zu pfeifen.

Fazit: Erste Pflichtspielniederlage für diese Saison und diese äußert unglücklich. Heute war der Fußballgott nicht auf unserer Seite. Vorwerfen müssen wir uns, dass wir in der ersten Halbzeit die Chancen nicht genutzt haben und uns in der zweiten Halbzeit zu sehr von der Hektik haben anstecken lassen. Hier müssen wir lernen, weiter ruhig Fußball zu spielen und Chancen rauszuarbeiten. Vom Kampf her haben wir und nichts vorzuwerfen.  Schade, wir hätten sicherlich noch gerne Runde 4 gespielt. Jetzt geht es in die Halle. Dort geht es insbesondere darum mit 2 Mannschaften möglichst allen viel Spielpraxis geben. Wichtiger ist dann die Meisterrunde im Frühjahr.

Es spielten:
  Lukas Atzor, Philipp Bauer, Kevin Bender, Colin Brück, Henning Klassen, Melvin Kunter, Kilian Metzgeroth (Tor), Paul Schneider, Leon Stolz, Enrico Strunk, Ben Thies, Lukas Thönnes, Lorenz Wirtz, Kevin Zwart

Tor: Lorenz Wirtz

Nächste Spiele: Samstag, 26.11.2016 Hallen-Vorrunde ab 12:30 Hinterbüsch-Kirchweiler II und ab 15:00 Hinterbüsch-Kirchweiler I (beide in Kelberg)